crazyconny

crazyconny










Links












Unabhängigkeit

Ich habe einen Traum, in dem ich lebe.

Ich will leben ohne Hilfe von anderen,
mein Leben selbst gestaltend
und für mich selbst Sorge tragend.

Leben ohne die Furcht, nicht alleine klar zu kommen,
nicht in der Lage seiend, die einfachsten Dinge selbst bewerkstelligen zu können.

Leben ohne die Verzweiflung, ohne die Hilflosigkeit,
wenn ich alleine im Leben stehe,
und alle an mir vorbeieilen.

Leben ohne jemanden um Hilfe bitten zu müssen,
Hilfe um Dinge, die für andere leicht wie eine Feder wiegen,
für mich jedoch so schwer wie die Welt

Leben ohne Furcht, allein zu sein,
verlassen und von allen im Stich gelassen,
hilflos und schutzlos zu sein.

Leben ohne Angst, um Hilfe zu bitten,
ohne den Scham, die einfachsten Dinge
nicht allein tun zu können.

Leben ohne die Angst, abhängig zu sein,
schutzlos ausgeliefert, Menschen die ich kenne,
aber auch vielleicht nicht kenne, völlig Fremden,
die mein Leben zufällig streifen.

Ich will unabhängig sein,
nicht hilflos, nicht ausgeliefert, nicht schutzlos und nicht beschämt.

Der einzige, von dem ich je abhängig sein will und jetzt auch schon bin,
bist du Herr.

Schenke mir Kraft,
wenn ich an meine Grenzen komme,
Sachen nicht alleine kann und daran zu verzweifeln drohe.

Schenke mir Ruhe,
wenn ich verlassen scheine,
und mich davor ängstige, mich von Fremden abhängig zu machen,
sie um Hilfe bitte und mich meiner Hilflosigkeit wegen schäme.

Schenke mir Vertrauen in dich,
dass mich mein Glaube und das Gottesvertrauen nicht verlassen,
wenn es Nacht um mich herum ist, und ich alleine bin.

Schenke mir Mut,
mich Herausforderungen zu stellen,
und immer mehr Sachen zu erreichen, die einst so unvorstellbar waren.

Schenke mir Schutz,
Geborgenheit, wenn ich mich im Stich gelassen fühle
und alleine im Leben stehe.

Schenke mir Geduld,
mit mir und mit anderen, falls es nicht gleich so läuft, wie ich will.

Herr, schenke mir Gnade, wenn ich versage, und die Kraft, die Ruhe, das Vertrauen, die Geborgenheit, die Geduld und den Mut wieder aufzustehen, wenn mich die Abhängigkeit nieder geworfen hat. Amen.

© CrazyConny, 27.05.05
27.5.05 23:52


Werbung


Gratis bloggen bei
myblog.de